Aufgewacht, ….und in die Garage geschaut (und der TÜV…)

Willkommen zur Neueröffnung. Noch hat sich in diesem Jahr nicht soviel getan – München und Bayern liegt unter Eis und Schnee und damit ist das Motorradfahren als Fortbewegungsmittel doch sehr in den Hintergrund getreten.

Das Blog ist wieder da! Yay, bei einem neuen Hoster, mit mehr Inhalt, mehr Posts und mehr Bildern – dieses Jahr, wirklich – versprochen. Der Blick in die Garage zeigt zwei verschlafene Motorräder und der Unentschlossenheit doch mal eins zu verkaufen. Oder auch nicht, oder … ich weiss nicht. Aber sinnvoll wäre es ja schon. Aber welches nur? Gut, das vertagen wir erst einmal, wir kommen damit nicht voran.

HALT! Bei einem ist der TÜV schaurig lange abgelaufen (1 Jahr), darum muss ich mich mal kümmern. Am liebsten in einer All-in-one Lösung, ab zum Händler und Inspektion machen lassen, mit TÜV. Dummerweise findest man nirgendwo eine sinnvolle Quelle wie man das Ding nun zum TÜV/Händler bekommt. Darf man dort auf eigener Achse hinfahren? Angemeldet ist sie ja schliesslich.

Wer was weiss – die Kommentare sind offen. :)

5 Gedanken zu „Aufgewacht, ….und in die Garage geschaut (und der TÜV…)“

  1. Hier noch mal im offiziellen Beamtendeutsch ( § 23 StVZO):

    „Fahrten, die im Zusammenhang mit dem Zulassungsverfahren stehen, insbesondere […blablabla] sowie Fahrten zur Durchführung der Hauptuntersuchung, Sicherheitsprüfung oder Abgasuntersuchung dürfen mit vorübergehend stillgelegten Fahrzeugen – Rückfahrten auch mit endgültig stillgelegten Fahrzeugen – oder mit Fahrzeugen, denen die Zulassungsbehörde im Zusammenhang mit dem Zulassungsverfahren vorab ein ungestempeltes Kennzeichen zugeteilt hat, innerhalb des auf dem Kennzeichen ausgewiesenen Zulassungsbezirks und eines angrenzenden Bezirks mit ungestempelten Kennzeichen durchgeführt werden, sofern diese Fahrten von der Kraftfahrzeughaftpflichtversicherung erfasst sind.“

  2. Die Fahrt zum TÜV ist auch mit abgelaufenen Klebchen erlaubt. Wenn man viel Angst hat, macht man einen Termin vorher und fährt dann hin. Dann kann man bei einer Kontrolle auch beweisen, dass man wirklich wegen dem TÜV-Termin unterwegs ist.

    Ich hatte den TÜV auch schon mal einige Monate vergessen und selbst ein hinter mir fahrendes Polizeiauto störte sich nicht dran. Anders sieht es aus, wenn man irgendwo parkt, wo gern mal das Ordnungsamt Parksünder sucht, da wird auch nach sowas genauer geschaut.

    Zum Thema Verkauf: machs nicht! ;)
    Ich hab in der Garage noch nicht 2 fahrbereite Fahrzeuge, denke aber auch nicht daran, die Baustelle zu verkaufen. Ich habe ja die Hoffnung, dass es dieses Jahr endlich voran geht. Hätte wirklich Lust auch mal die MZ auszuführen und nicht nur auf um die Garage zu fahren.

  3. Genau, deswegen sollte man aufpassen. Ich muss mit einem in die Arbeit fahren, vielleicht im Notfall auch quer durchs Feld. Das geht mit der VFR nicht. Mit der Dominator hingegen kann ich schlecht zu zweit eine Tour fahren mit 2 Personen. Es müssen also beide dableiben, weil sie eben beide gebraucht werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.