RedBull X-Fighters, der Morgen danach…

Moin zusammen, *gähn* – die Red Bull X-Fighters im Olympiastadion vom gestrigen Abend stecken mir noch in den Knochen. Ein Event mit dem Charme der Wrestlemania in Deutschland – unglaublich. Ich hätte nie gedacht, dass München derart feiern kann. Nun, bei dem Ausgang der letzten Fussballsaison sowohl für 1860 München als auch für den FC Bayern ist man vielleicht aus der Übung geraten.

Also – ein paar Dinge vielleicht vorab – es war toll, sensationell und sehr sehr stimmungsintensiv. Tollkühne Männer und ihre fliegenden Kisten waren angesagt und sportlich wurde defintiv einiges geboten. Derzeit sitze ich vor der virtuellen Lichtbox und sortiere Fotos. Die Masse wird in digitaler Form vorliegen, da die Holga dankenswerter Weise ziemlich früh den Geist aufgegeben hat. Nächstes Mal also doch Rolleicord. Dafür musste die G9 ran – mal sehen was sich dort so alles finden lässt.

Highlight des Abends: Ein Flair gesprungen mit einer Motocross Maschine. Lecker anzusehen, war mir vom BMX bereits bekannt. Das war auch so einer dieser Tricks, die man aus Prinzip nicht versucht – es tut einfach zu sehr weh wenn es schiefgeht. Später mehr – jetzt weiter Fotos sortieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.