Manchmal – Red Bull X-Fighters München, 11.08.2012

Manchmal ist ein bisschen Werbung vielleicht vollkommen in Ordnung. Ohnehin hat man seitens der Werbeagenturen die Blogger als Träger von Produkten und Meinungen erkannt – siehe Honda, die darin eine eigene Professionalität erreichen. Wenn ich mir die Klickzahlen meines Blogs so betrachte, finde ich dort auch immer wieder die praktischen Artikel, meist Vorstellungen von Ausrüstungsgegenständen, die ganz oben platziert sind.

Spannend: Neulich lag ein kleines Paket von Red Bull in der Post. Ich habe dieses ersteinmal geflissentlich für ein paar Tage vollkommen ignoriert bis ich dieses dann doch irgendwann öffnete.

Red Bull - Wunderbox X-Fighters 2012, Stahldose mit Dreck, Öl und Einladung
Red Bull – Die Wunderbox fmit Einladung

Es war eine kleine flache Stahlbox von Red Bull mit einer Dose Red Bull, ein paar Klumpen Dreck, einem USB Stick mit Marketing Material und einer kleinen Flasche Motoröl. Dazu gab es eine Einladung zu den Red Bull X-Fighters. Ende. Ah, ja – nun blogge ich zwar kräftig rund um das Thema Motorrad aber mit fliegenden Motorrädern habe ich wenig am Hut. Egal – entspannt zurückgelegt und einen vorsichtigen Blick auf das Material auf dem USB Stick geworfen. Anschliessend habe ich stundenlang vor YouTube verbracht und mir fliegende Motorräder angesehen. Geht das wirklich? Ich kannte diese Bilder von BMX Freaks aber von Motorrädern? Unbekannt – bislang. Egal – nun zählt es. Red Bull X-Fighters, ich am 11.08.2012 im Olympiastadion in München und ich freue mich. Als Blogger darf ich herrlich quer fotografieren und überlege schon welche Kamera ich mitnehmen werde.

Sollte ich Hochglanz Fotos wie alle anderen machen oder wäre genau das der Grund die Holga auszupacken und weitere Bilder aus einer fremden Welt zu machen? In 2 Wochen muss ich es wissen, dann geht es los – aber was denn nun? Hochglanz oder Schwarzweiss Holga? Anyway, es wird sicherlich viel Spaß bedeuten – Stinken, Laut sein und vielleicht gibt es dann auch das eine oder andere Bild aus einem Blickwinkel, den es ohne uns Blogger wieder einmal nie gegeben hätte.

Wer sich darunter noch nichts vorstellen kann, sollte sich keine Sorgen machen. So ging es mir auch, am Anfang – mittlerweile kann ich auch jeden Sprung auf meiner Honda Dominator (zumindest im Traum). Es ist angerichtet. So sieht das dann in real aus:

4 Gedanken zu „Manchmal – Red Bull X-Fighters München, 11.08.2012“

  1. Mal sehen was sich für euch machen lässt ;) Ich werde mal beide Kameras mitnehmen, mit entsprechendem Blitz. Freuen tue ich mich jedenfalls schon jetzt auf die entsprechenden Dunkelkammer Stunden und das ist allemal besser als auf den Raw Konverter zu warten :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.