Das vermutlich schönste Motorrad der Welt - meine Honda VFR 800

Jahresendgespräche

Die Zeit der Jahresrückblicke naht, da darf dieses Blog nicht fehlen. Das Jahr 2011 brachte durchaus die eine oder andere Neuerung in mein Motorradfahrerleben. Ganz vorne steht dabei sicherlich der Kauf der Honda VFR. Die Honda Dominator hatte sich zwar bisher allerbestens bewährt aber sie zeigte deutliche Grenzen auf. Das Fahren zu zweit ist nicht ihr Ding, 44PS bei rund 650ccm sind in den Bergen zwar noch ausreichend – die Bremsen hingegen sind etwas dünn. Das durfte wir bei einem Wochenendausflug an den Schliersee feststellen. Hui, viel Reserve war nicht mehr vorhanden – da war ich ganz froh als wir dann bei einer kleinen Pause unten am Speichersee standen und verschnaufen konnten. Dennoch auch mit ihr gab es 2011 schöne Ausflüge – wie der nach Füssen.

Das vermutlich schönste Motorrad der Welt - meine Honda VFR 800
Meine VFR auf einem der vielen Ausflüge.

Kurzum – ein Tourer für die Unternehmungen zu zweit wurde gesucht: Honda VFR 800 RC46/1. Am 14.05.2011 wurde der Kaufvertrag geschlossen, ich fuhr nach Ingolstadt und fuhr mit ihr nach Hause. Schon die Probefahrt war ein besonderer Genuß, ich erinnere mich noch gerne an die ersten Kurven. Das „Schweben“ der Spiegel – die Eleganz, das Sirren der Stirnräder – kurzum, es ist mein erstes richtig großes Motorrad, 800ccm mit rund 100PS.

Die ersten Touren sollten durch die nahe Gegend führen, zu Pfingsten sollte es dann für ein paar Tage durch das Salzkammergut gehen. Aber auch danach stand die VFR immer für Spaßtouren bereit siehe Brückentagstour, um Wolfratshausen herum oder ein weiterer Kurzausflug in das Salzkammergut.

2012 wird es weitergehen und ich freue mich auf die kommende Motorrad Saison. Auch wenn durch einen beruflichen Wechsel das Motorradfahren nicht so wichtig im Leben ist, freue ich mich auf die „zweitwichtigsten“ Momente. Das erste Mal mit dem Motorrad in die neue Arbeit fahren, abends dort zum See fahren, neue Wege entdecken und Neues erleben.

Für dieses Blog soll es demnächst neuen Lesestoff geben. Ich werde die Rubrik Gearcheck einführen – begonnen habe ich sie bereits mit dem Test von den besten Handschuhen der Welt – diese Rubrik wird weiter ausgebaut. Den Start machen wird ein Trinksystem von Geigerig – der Shuttle, der mit dankenswerter Weise zum Testen zur Verfügung gestellt wurde.

Nach guter Tradition habe ich auch für 2012 wieder eine „Wunschliste“ zusammengestellt. Diese Tradition geht auf ein nettes Gespräch bei einer Tasse Tee in der Friesischen Teestube zurück. Dort entstand damals (2010) eine Liste mit Dingen, die unbedingt in 2011 erledigt werden müssen. Ich habe alle geschafft – das Prinzip scheint also zu funktionieren. Hier daher die

2012er Liste

  • Tour Gardasee
  • Tour – „Einmal gen alte Heimat“
  • Tour Motorradschutzgebiet Harz/Thüringen
  • Tour München – Bochum und Umland
  • Tour Salzkammergut

Mit der großen Tour gen Norwegen wird es 2012 vermutlich nicht. 2013 – das wird noch was!

 

Ein Gedanke zu „Jahresendgespräche“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.