Unter der Abdeckungsklappe lassen sich prima Parkzettel festklemmen

Das Motorrad und der Parkschein

Unter der Abdeckungsklappe lassen sich prima Parkzettel festklemmen
Unter der Abdeckungsklappe lassen sich prima Parkzettel festklemmen

Aus der Reihe: „Fragen an die Zweiradfahrer aus dem Alltag“ heute die Frage meines Sohns wie Parkscheine am Motorrad befestigt werden. Die Frage entstand am See als wir auf den Parkplatz mit dem Auto fuhren und ich nach dem Parken den Blick nach schönen Motorrädern über den Platz schweifen liess. Es waren keine vorhanden und die logische Erklärung vom ihm war ganz klar: „Die können ja den Parkschein gar nicht befestigen“.

Kinderlogik – manchmal glaube ich, dass die Welt ein bisschen besser funktionieren würde, wenn wir wesentliche Ressorts der Polititk von Kindern kontrollieren lassen würden. Die StVO zum Beispiel. Zurück aber zur eigentlichen Problematik, wie wird denn nun was befestigt? Die Vignette hatten wir bereits ausgiebig behandelt – der Parkschein ist noch offen. Die Lösung ist ganz einfach. Man kann (zumindest bei Motorrädern von Honda) den Parkschein wundervoll unter die Abdeckung des Schlosses vom Tankdeckel klemmen. Bei den manuellen Wegelagerer Parkplätzen, also Parkplätze bei denen am Eingang jemand steht und einem das Zettelchen verkauft klappt das wunderbar. Sogar mit passenden Bohrungen für die beiden Zapfen an der Innenseite der Klappe. So schon in Bayern erlebt – ob das Zufall war oder ob das geplant war? Haben andere Motorräder diese Zapfen eigentlich auch? Dort wurde mir übrigens auch noch nie ein Zettel geklaut.

Bei den automatischen Wegelagerer Parkplätzen (Stichwort Kassenautomaten) wurde mir in der Tat schon der eine oder andere Zettel geklaut. Vielen Dank dafür an dieser Stelle nochmal.

Damit sollte die Frage mal hinreichend beantwortet sein, mein Sohn fand das ok so – die Marke Honda ist in seiner Wahrnehmung deutlich im Wert gestiegen, dem Zettelhalter sei Dank. Wo lässt man aber nun solche Dinge wie Parkscheiben, andere Zettel oder ähnlichen Krams. Eine gute Frage, die es vermutlich nur in Deutschland gibt, bzw. sie diskutiert wird. Stabile Klarsichthülle und das ganze ans Helmschloss? Am besten mit kleinem Hinweis am Cockpit: „Das Zettelchen/Scheibe finden sie hinten rechts.“

Willkommen in Deutschland!

 

weitere Links:
Blogger broaaaa (Twitterfeed der Person bekannt) hat einen netten Artikel zum Thema Zettelchen und wo zu parken ist und wie veröffentlicht. Immer wieder ein Schmunzeln wert.

4 Gedanken zu „Das Motorrad und der Parkschein“

  1. Man kann auch, um dem Diebstahl etwas vorzubeugen, kleine Folientaschen, wie für Besucherausweise um den Hals, nutzen. Ein Loch mit dem Locher rein machen, den Parkschein rein und mit ins Bremsscheibenschloss geklemmt.
    Für diese Lösung gibt es auch Parkscheiben. Mit Scheibenschloss drin, sind sie auch nicht verstellbar.

    In Schweden habe ich den Parkschein von innen an die Scheibe geklebt, Foto gemacht und gut. Dort gab es leider keinen Kontrollabschnitt am Automaten, aber über die Kreditkartenabrechnung hätte ich das auch nachweisen können ;) Geklaut wurde da aber auch nix.

    Die Lösung mit dem Tankdeckel ist aber auch nicht schlecht, wenn die Nippel auch ordentlich aufsitzen. Jedoch geht das eben nicht bei jedem Motorrad, denn diese Art der Tankdeckel gibt es auch erst seit Ende der 80er, Anfang der 90er.

    Achja, in Schweden bekam ich aber auch mal ein Knöllchen, die Aussteller dort haben wohl immer Gummibänder dabei, um die Knöllchen an den Gasgriff zu wickeln. :-/
    Es geht also auch ganz simpel.

  2. Also zumindest meine SV hat diese Zapfen nicht. Ehrlich gesagt hab ich auch keine Antwort auf die Frage wo man das befestigen soll.

    Die korrekte aber total unpraktikable, dafür aber deutlich zu Deutschland passende Vorgehensweise ist vermutlich, den Parkschein zu befestigen und den Quittungsteil, welchen man zumindest in Berlin abtrennen kann, einzustecken und bei fälschlichem Knöllchen wegen geklautem Parkschein damit die Behördengänge gehen um dem Bußgeld zu entkommen.

    Schland! :)

  3. Ich war noch nicht in der Verlegenheit einen Parkschein oder eine Scheibe an meiner Trude befestigen zu muessen. Habe aber letztens auch mal darueber nachgedacht als ich eine VN15 auf einem Automatenparkplatz gesehen habe. Nachgesehen: der Fahrer hatte offenbar eine Waescheklammer dabei, damit hielt der Zettel ganz gut an irgendeinem Kabel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.