10.000km und nichts gemerkt

Motorradfahren ist etwas anderes als Autofahren. Das wusste ich durchaus schon vorher, zahlreiche Jahre begleiteten verschiedene Vespas mein Leben und es war immer etwas Besonderes damit über kleine bergige Strassen zu fahren. Das Auto, ich war großer Fiat Cinquecento Fan, hat mich zuverlässig von A nach B gefahren, dank der Sporting Variante machten diese kleinen bergigen Strassen auch einen Mordsspaß.

Die Honda Dominator ist nun mein erstes großes Motorrad, welches mich nun seit knapp einem Jahr begleitet. Ich konnte die Domi für relativ viel Geld mit originalen 4400 Kilometer erwerben. Auf die Domi als solches hat mich Alexander (http://www.abgeschweift.de) gebracht als ich leicht verzweifelt nach einem Gefährt suchte. Seit dem Moment des Kaufs fasziniert mich die Dominator jeden Tag immer wieder. Sie ist leicht, wendig und groß genug für mich. Auf der Autobahn fühlt sie sich nicht besonders wohl – aber mal ehrlich welches Motorrad mag schon die Autobahn.

Die 10.000 Kilometer Marke näherte sich seit einigen Tagen und ich dachte immer: Mann, jetzt sind es bald 10.000 Kilometer – das wird eine Wonne werden zu sehen wie die Zahlen umspringen. Letztes Wochenende war es dann soweit – irgendwann. Ich habe es nicht gesehen, …
Zu schön waren die kleinen Landstraßen im Kreis Fürstenfeldbruck, die in den ersten warmen Strahlen des Jahres, zu einem kleinen Ausflug einluden.

Anbremsen, Schräglage, Scheitelpunkt, beschleunigen, schalten, aufrichten, schalten, anbremsen….

Irgendwann stand die Kiste dann abends tickernd vor der Wohnung, ich ging am Tacho vorbei und sah: oh – 10.054 Kilometer. Bei meinem Auto hatte ich noch jeden 1000 Kilometer Dreh beobachtet. Es ist anders, definitv – Emotionalität ist wichtiger beim Motorradfahren als nüchterne Zahlen.

Ein Gedanke zu „10.000km und nichts gemerkt“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.